Vergangenen Samstag hielt der 1. Reichenhaller seine jährliche Herbstversammlung ab.

Der 1. Vorstand Willy Weber jun. war sichtlich erfreut, dass 48 Mitglieder der Einladung gefolgt waren und hieß alle herzlich Willkommen.

Ein besonderes Grüß Gott galt den anwesenden Ehrenmitgliedern Hans Holzgartner, Alfred Huber, Erich Schlagberger, Toni Enzensberger, Herbert Kurschat, Brigitte Fellner, Peter Hausmann, Monika Weber und Ehrenvorstand Martin Weber sen.

Ein weiterer herzlicher Gruß galt Georg Nitzinger jun., 1. Vorstand des Brudervereins „Grenzler Marzoll“.

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung, zu der es seitens der Anwesenden keine Einwände gab, bat Willy Weber die Anwesenden sich zum Totengedenken zu erheben.

Obwohl seit der Frühjahrsversammlung kein weiteres Mitglied der Saalachthaler verstorben ist, so wurde dennoch den im aktuellen Jahr verstorbenen, sehr aktiven Mitgliedern Christa Holzgartner, Helmut Bachmayer und Siegfried Salzberger gedacht.

Anschließend hatte Willy Weber als 1. Vorstand, die erfreuliche Aufgabe 4 neue Mitglieder bei den Saalachthalern begrüßen zu dürfen: Ramona Scharsche, Marie Schäfer, Petra See als passive Mitglieder und Katja Sedlmeier als aktives Mitglied. Alle neuen Mitglieder wurden auf herzlichste begrüßt und erhielten als äußeres Zeichen eine Vereinssatzung.

Nachfolgend ergriff die 1. Schriftführerin Tamara Mc Cuish das Wort und trug in ihrem Tätigkeitsbericht das Protokoll der letzten Versammlung vor. Am Ende ihres Berichts dankte sie Ehrenmitglied Herbert Kurschat, welcher sie bei der Pressearbeit mit Bildmaterial unterstützt.

In gewohnter Weise informierte im Anschluss Herbert Hoyer, 1. Kassier der Saalachthaler, alle Anwesenden über die aktuellen Kassen- und Barbestände. Gegenüber dem Kassenbestand des Vorjahres musste ein geringes Defizit verbucht werden. Dies lässt sich aber aufgrund des terminreichen Trachtensommers erklären.

Willy Weber dankte Herbert Hoyer für seine detailreichen Ausführungen und bat anschließend den 1. Jugendleiter Andi Kujath um seinen Tätigkeitsbericht.

Andi Kujath informierte die Anwesenden, dass die derzeitige gemeinsame Kindergruppe aus 25 Dirndl und 13 Buam besteht. Davon sind 30 Kinder aus den Reihen der Saalachthaler.

Aufgrund dieser Anzahl der Kinder, wurden die Proben nun aufgeteilt, um eine intensive und ordentliche Probenarbeit zu leisten.

Andi Kujath gab anschließend eine kurze Terminrückschau über den auch sehr terminreichen Trachtensommer der gemeinsamen Kindergruppe. Hierbei stellte er vor allem den Trachtenjahrtag, den Kinderausflug und das Jubiläum 525 Jahre Bürgerbräu heraus.

Allerdings stehen auch zum Jahresende noch einige Termine auf dem Terminzettel, was die sogenannte staade Zeit nicht ganz so staad macht.

Andi Kujath lud alle Saalachthaler herzlich zu den öffentlichen Veranstaltungen ein und dankte abschließend allen Helfern, welche die Jugendleiter bei der Proben- und Jugendarbeit unterstützen.

Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Tätigkeitsbericht der 1. Vortänzerin und so ergriff Marina Kujath, zum ersten Mal in ihrer Amtszeit, das Wort und berichtete den Anwesenden über die Tätigkeiten der Aktiven seit der Frühjahrsversammlung. So beteiligten sich die Aktiven ebenfalls am Trachtenjahrtag und waren auch bei den Trachtenfesten über den Trachtensommer stark vertreten. Auch die jährliche Tanzveranstaltung Boarischer Tanzboden wurde von den Aktiven mit organisiert.

Willy Weber dankte Marina Kujath für ihre Ausführungen und griff anschließend selbst das Wort. Seinen Vorstandsbericht gliederte Willy Weber ebenfalls in eine Terminrückbetrachtung und Terminvorschau.

In der Terminrückschau ging der 1 Vorstand vor allem auf den terminreichen Trachtensommer ein und dankte allen wackeren Saalachthalern, die so zahlreich bei den Gründungsjubiläen vertreten waren. Ein großes Vergelt´s Gott ging auch an die beiden Initiatoren der Veranstaltung „Auf an Ratsch“ Traudl Hoyer und Tanja Weber. Diese Veranstaltung findet bei allen Mitgliedern über 70 Jahren regen Zuspruch und Begeisterung. Auch ging Willy Weber in seinem Bericht auf Neuigkeiten auf Gebiets- und Ebene des Gauverbandes I ein und informierte die Anwesenden über die entsprechenden Neuerungen.

Ferner versäumte Willy Weber es nicht, den Saalachthalern auch noch die in diesem Jahr anstehenden Termine ans Herz zu legen. Hier griff er besonders den Volkstrauertag und die Weihnachtsfeier der Saalachthaler sowie die Christbaumversteigerung in der Trachtenhütte heraus und lud alle Saalachthaler aufs herzlichste ein.

Ein besonderer Tagesordnungspunkt bei Herbstversammlungen ist immer der Punkt Ehrungen. Und auch so durfte Willy Weber gemeinsam mit der 2. Vorständin Vanessa Mc Cuish in diesem Jahr wieder treue Saalachthaler für ihre Vereinstreue ehren.

Für 25 Jahre wurden Stefan Moderegger, Georg Nitzinger jun. sowie die 1. Schriftfüherin Tamara Mc Cuish geehrt. Für 40 Jahre wurde Gerhard Moka geehrt. Jeder Jubilar erhielt eine Urkunde und eine Ehrennadel. Willy Weber gratulierte jedem von Herzen und fand für alle sehr persönliche Worte.

Die seit Frühjahr gewählte 2. Vorständin Vanessa Mc Cuish informierte die Anwesenden anschließend über die anstehenden Termine und trug der Versammlung den derzeit aktuellen Terminzettel vor und ging auf einige Termine näher und und legte den Anwesenden vor allem die Gautrachtenwallfahrt ans Herz.

Als letzter Tagesordnungspunkt stand nun der Punkte Wünsche und Anträge auf der Tagesordnung. Nach zwei Wortmeldungen seitens des Fähnrichs Stefan Enzensberger und Ehrenvorstand Martin Weber, schloss Willy Weber die Versammlung mit dem Vereinsspruch „Gsund sam ma…“

 

Im Anschluss an die Versammlung wurde ein Fotorückblick über Powerpoint abgespielt um das aktuelle Trachtenjahr Revue passieren zu lassen.

 

Bild 1 :
Bild 2:
Bild 3:
Bild 4:
Bild 5:
Bild 6:
Bild 7: