Vergangenen Samstag hielt der 1. Reichenhaller Heimat- und Gebirgstrachten-Erhaltungsverein Saalachthaler Bad Reichenhall seine alljährliche Frühjahrsversammlung ab.

Der 1. Vorstand Willy Weber jun. freute sich, dass 56 Mitglieder der Einladung in die Trachtenhütte gefolgt waren. Ein besonderes Grüß Gott galt den anwesenden Ehrenmitgliedern Hans Holzgartner, Alfred Huber, Herbert Kurschat, Toni Enzensberger und Monika Weber sowie Peter Hausmann. Ferner war der Ehrenvorstand Max Danzl sen. des Brudervereins GTEV Alt Reichenhall, der Gebietsvertreter des Gebietes Bad Reichenhall Andreas Hinterstoißer und der 1. Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall Dr. Herbert Lackner unter den Ehrengästen.

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung bat der1. Vorstand alle Anwesenden sich zum Totengedenken zu erheben. Seit der Herbstversammlung mussten die Saalachthaler drei herbe Verluste hinnehmen. Christa Holzgartner und Helmut Bachmayer, aktive Mitglieder der Saalachthaler verließen uns innerhalb kurzer Zeit. Kurz vor der Versammlung erreichte die Saalachthaler außerdem die Meldung, dass unser Ehrenmitglied Sigi Salzberger ebenfalls nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Im Anschluss daran durfte sich der Verein über 5 neue Mitglieder freuen. Jane Waßmand, Maximilian Schweikart und Andrea Schweikart als passive Mitglieder und Franziska Maier und Matthias Fellner als aktive Mitglieder. Der 1. Vorstand Willy Weber jun. begrüßte die Anwesenden Neumitglieder aufs herzlichste und überreichte als äußeres Zeichen die Vereinssatzung.

Eine große Überraschung hatte der Ausschuss anschließend für ein langjähriges aktives Mitglied der Saalachthaler und so durfte Willy Weber jun. seinen Papa Willy Weber sen. zum Ehrenmitglied ernennen (siehe hierzu gesonderter Bericht).

Im Anschluss wählte die Versammlung einstimmig den ehemaligen 2. Bürgermeister der Stadt Bad Reichenhall Karl Dörfler zum Wahlleiter und übergab ihm für die folgenden Tagesordnungspunkte die Versammlung.

Karl Dörfler dankte für das entgegengebrachte Vertrauen der Saalachthaler und rief darauf die Tätigkeitsberichte der Vorstandschaft auf.

Den Anfang machte hier die 1. Schriftführerin Tamara Mc Cuish. Sie informierte die Anwesenden Saalachthaler zum Thema Datenschutz sowie über die Änderungen und Anpassungen, welche seitens der Trachtler durchgeführt wurden. Im Anschluss trug sie der Versammlung in gewohnter Weise das Protokoll zur Herbstversammlung vor.

Sonja Mc Cuish, 2. Schriftführerin der Saalachthaler, informierte die Versammlung darauffolgend, dass die weitergeführte Chronik zur Ansicht nun in der Hütte ausliegt und von allen betrachtet werden kann.

Als nächstes ergriff der 1. Vorplattler Matthias Wich das Wort. Da er sein Amt als Vorplattler bei dieser Versammlung niederlegen wird, gab Matthias Wich eine kurze Rückschau über seine 6-jährige Amtszeit und griff hier besonders die Auftritte mit der Gebietsgruppe und die beiden Auftritte bei unseren Patenvereinen anlässlich derer Jubiläen heraus.

Stellvertretend für den 1.Jugendleiter Andreas Kujath, informierte der 2. Jugendleiter Martin Fellner anschließend die Anwesenden über die Tätigkeiten der Kindergruppe seit der Herbstversammlung.

Entgegen der staaden Zeit, war der Terminplan der Trachtenkinder, welche sich derzeit aus 34 Kindern zusammensetzen, sehr voll. Einige Auftritte in Alten- und Seniorenheimen, Mitgestaltung der Stallweihnacht und Aufführungen des Hirtenspiels standen auf dem Programm.

Natürlich darf aber der Spaß nicht zu kurz kommen und so wurde am Unsinnigen Donnerstag ein Kinderfasching organisiert und durchgeführt.

Am Ende seines Berichts dankte Martin Fellner allen helfenden Händen, welche die Jugendarbeit unterstützen, denn ohne diese wäre eine Jugendarbeit in dieser Art nicht machbar.

Willy Weber jun. 1. Vorstand der Saalchthaler schloss sich dem Dank von Martin Fellner an und gab den Anwesenden darauffolgend ebenfalls einen kurzen Rückblick über die seit der Herbstversammlung durchgeführten Verstanstaltungen. Hier griff er die Weihnachtsfeier, den 6- Vereine-Hoagart und die Christbaumversteigerung besonders heraus und dankte allen, welche zu dem Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben.

Als letzter Tätigkeitsbericht stand der Bericht des 1. Kassiers auf der Tagesordnung und so ergriff der 1. Kassier Herbert Hoyer das Wort und legte der Versammlung allen Anwesenden die aktuellen Kassen und Barbestände dar. Gegenüber dem Vorjahr konnte ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden.

Kassenprüfer Hans Holzgartner bestätigte der Versammlung eine einwandfreie, saubere und in allen Buchungen nachvollziehbare Kassenführung.

Er bat anschließend um Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft und lobte die Arbeit des gesamten Ausschusses, welche außerordentliche Anerkennung verdient.

Als nächstes standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Folgende Ausschussmitglieder standen nicht mehr zur Wahl: Dirndlwartin Brigitte Fellner, 2. Vorstand Franz Mitterer, Fähnrich Stefan Enzensberger, Hüttenwirt Erich Schlagberger und 2. Kassier Erwin Pfeffer.

Wahlleiter Karl Dörfler stellte den Anwesenden die Wahlvorschläge, welche seitens der Vorstandschaft erarbeitet wurden, vor und führte die Wahl anschließend durch.

Gewählt wurde via Akklamation, dies wurde von der Versammlung ebenfalls beschlossen.

Alle Posten wurden wieder bestens besetzt und der 1. Vorstand Willy Weber jun. bekam eine neue weibliche Stellvertretung. Die ehemalige Vortänzerin Vanessa Mc Cuish stellte sich der Herausforderung und wurde einstimmig zur 2. Vorständin gewählt.

Willy Weber jun. ergriff nach der Neuwahl das Wort und versäumte es nicht, allen Ausscheidenden Ausschuss- und Vorstandsmitgliedern aufs herzlichste für ihre Engagement und Mitwirken mit einem kleinen Präsent zu danken.

Darauffolgend stellte er der Versammlung noch die anstehenden Termine für den Trachtensommer vor und lud alle Saalachthaler hierzu ein.

Und schon folgte der letzte Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge.

Hier meldete sich der Gebietsvertreter Andreas Hinterstoißer zu Wort. Er informierte die Saalachthaler über Neuigkeiten auf Ebenen des Bayerischen Trachtenverbandes und des Gauverbandes I. Auch Andreas Hinterstoißer lobte die Arbeit der Saalachthaler und wünschte dem neuen Ausschuss und der neuen Vorstandschaft alles Gute.

Als nächstes dankte der 1. Oberbürgermeister Dr. Herber Lackner ebenfalls dem Verein für seine allgegenwärtige Präsenz in Bad Reichenhall – er dankte dem wiedergewählten und neu gewähltem Ausschuss und Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft ein Ehrenamt zu übernehmen und wünschte ebenfalls alles Gute.

Abschließend folgte noch ein kurzer Bilderrückblick der vergangenen Veranstaltungen, welcher die Versammlung abrundete und via Powerpoint gezeigt wurde.

Zum Schluss schloss der wiedergewählte Vorstand Willy Weber jun. die Versammlung mit den Worten „Treu der Heimat- treu dem guten alten Brauch“.

Bild 1 :
Bild 2:
Bild 3:
Bild 4:
Bild 5:
Bild 6:
Bild 7: