Christian Wieninger bei den Saalachthalern!

Anfang des Jahres besuchten uns an einem Donnerstagabend Brauereichef Christian Wieninger und Heimdienst-Tourenleiter Andreas Hauthaler. Nach einer kurzen Einleitung durch den 1. Vorstand Willy Weber jun., in der er natürlich Hr. Wieninger und Hr. Hauthaler, aber auch Ehrenvorstand Martin Weber sen., einige Ehrenmitglieder und die anderen Hüttenabendbesucher begrüßte, übergab Weber das Wort an Hr. Wieninger. Dieser bedankte sich für die Einladung und begrüßte seinerseits alle Anwesenden. Natürlich war er nicht mit leeren Händen bekommen – ein paar Liter Bier waren mit im Handgepäck!

In seiner Ansprache umriss der Brauereichef die über 100-jährige Geschäftsbeziehung zwischen der Brauerei und dem Trachtenverein – welche mit der Versorgung der Vereinshütte sein festes Standbein habe, mit dem gemeinsamen Stemmen des Gaufestes des Gauverbandes I im Jahre 2009 aber sicher seinen bisherigen Höhepunkt hatte. In hundert Jahren passiert natürlich viel; so war der Verkauf des Fischerbräugeländes Ende der 80er Jahre und der damit nötige Abriss der alten Saalachthaler Hütte ein eher negativer Punkt. Durch gewaltige Anstrengungen der damaligen Vorstandschaft um Martin Weber sen. und Kassier Alfred Huber (heute Ehrenmitglied), aber auch großer Unterstützung der Brauerei Wieninger, der KurGmbH und der Stadt Bad Reichenhall, konnte bereits 1991 in die neue, heutige Vereinshütte eingezogen werden. Das ist jetzt schon wieder 25 Jahre her. Wieninger dankte den Altvordern der Saalachthaler für Ihren Einsatz und der jetzigen Vorstandschaft für die Treue zur Brauerei Wieninger und wünschte noch einen schönen Abend mit fruchtbaren Gesprächen und einem geselligen Beisammensein.

Ein lustiger Abend entwickelte sich, so wie es sein soll und immer Tradition bei den Saalachthalern war und ist. Jugendleiter und Vereinsmusikant Martin Fellner spielte ein paar schöne Stückln mit seiner Ziach auf und nach einigen Stunden endete ein harmonischer, aber auch interessanter Abend mit dem Vereinsspruch:

Gsund sama und a Schneid hama.
Und a Geld hama – g’habt .
Hagott san mia Leit‘,
brustweit und kniaweit,
saufa wia d’Fuhrleit‘.
Gsundheit,
des is gscheid – Prost!!!!


Letzte Aktualisierung dieser Seite: 20.04.2017