Beim Reichenhaller Christkindlmarkt 2015 gab es etwas Besonders zu sehen. Der Trachtenverein Saalachthaler gestalteten gemeinsam mit den Reichenhaller Trachtenkindern ein adventliches Hirtenspiel. Die beeindruckende Kulisse des Rathausplatzes mit den vielen Zuschauern war der perfekt Ort für das altehrwürdige „Reichenhaller Hirtenspiel“


Die Idee hierzu kam von Stefan Scheucher, einem Oberstadtler und Papa von drei Trachtendirndln, der den historischen Text in den Heimatblättern entdeckte und den Trachtlern zeigte. Tanja Weber nahm sich dem Text an und erweitere die vier Rollen (drei Hirten und ein Engel) um weitere drei Hirten und Josef und Maria. Nun ging es an die Darstellersuche, schnell waren Interessierte gefunden. Vanessa Mc Cuish, Vortänzerin der Saalachthaler, wurde zum Verkündigungsengel, Brigitte Fellner spielt die hl. Maria, Thomas Kräuter und Hermann Fellner spielen abwechselnd den hl. Josef, Hubert und Martin Weber, Franz Mitterer, Erwin Pfeffer, Matthias Wich und Willy Weber jun. spielen die Hirten. Natürlich ließ es sich Tanja Weber nicht nehmen, ihren Reichenhaller Trachtenkinderchor auch mit einzubinden.

Nun ging es ans Proben! Natürlich Wochen vorher wurde begonnen und hier stieß man auf die ersten Probleme – die Hirtenspielerfahrungen der Darsteller waren aus deren Kinderzeit, also über 30 Jahre her – das bedeutete doppelten Probenaufwand und Schwerstarbeit für die Regisseurinen Heidi und Christina Weber. Immer Montag und Donnerstag wurde geprobt und viele Dinge, wie Lagerfeuer, Beleuchtung, Equipment, Lokalaugenschein mit Stellprobe, mussten bedacht werden.

Aber am vergangenen Freitag war es dann so weit und viele Besucher des Christkindlmarktes drängten sich um das provisorische Hirtenlager und den Hirtenstall. Nach einer kurzen Begrüßung durch Willy Weber jun., den 1. Vorstand der Saalachthaler, begann das Spiel:

Die Hirten lagerten auf dem Feld und vertrieben sich die Zeit, als auf einmal ein „Gloria in excelsis deo“ vom Kinderchor erklang, der Engel erschien und verkündete, dass der Heiland geboren ist. Die Hirten waren ausser sich vor Freude und ließen es sich natürlich nicht nehmen sich augenblicklich auf den Weg nach Betlehem zu machen, um das Kind zu sehen und es mit Geschenken zu huldigen. Abschließend wurde dem Christkindl in der Krippe noch ein Lied vorgetragen und mit einem „Gelobt sei Jesus Christus – in Ewigkeit Amen!“ endete das Spiel.

Alle Zuschauer waren sichtlich gerührt von den Darbietungen und spendeten am Ende der Aufführung lange Applaus.

Eine weitere Aufführung findet am Freitag den 11.12.15 um 19.00 h am Florianiplatz im Zuge der Weihnachtsfeier der beiden Trachtenvereine statt.

Willy Weber


Fotos: Kati Donabauer

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 20.04.2017